Feiertagsgeschichten

An Feiertagen passieren abgefahrene Sachen. Heute ist der australische Nationalfeiertag und deshalb erzähle ich Euch eine abgefahrene Geschichte. Es ist nicht meine Geschichte, sondern die von Charlie. Ich treffe Charlie in Fidschi auf einer nahezu einsamen Insel. Er ist Surflehrer in einem Resort, das Platz für maximal 21 Gäste bietet. Gerade ist die Auslastung überschaubar. … Feiertagsgeschichten weiterlesen

On y va!

Habe jetzt fertig. In Nomadensprache meine Zelte abgebaut. Das Zimmer in der Wohnung meines Bruders riecht nur nach den Geistern meiner Püpse. Mein Bett habe ich an Bedürftige verschenkt und das Gros meines Kladderadatschs in Kisten gepackt. Dann nachgeschaut, wie man ‚das Gros‘ schreibt. Später gewundert, warum man in Zeiten von ‚Cro‘ und das ‚Das … On y va! weiterlesen

Der Blog

Der Plan ist alle zwei bis vier Wochen einen Text hochzuladen. Bei einem Jahr Weltreise sind das 13 bis 26 Einträge. Da ich das just in diesem Moment zum ersten Mal mathematisch erfasst habe, verabschiede ich mich auch schon wieder von diesem abstrus ambitionierten Alliterations-Aktionismus und lade nur dann was hoch, wenn ich Lust drauf habe. Aber … Der Blog weiterlesen

Die Reise

Für den Schüleraustausch in der elften Klasse waren die Noten zu schlecht. Für ein Auslandssemster in der Hochschule war mein Körper zu faul. Die restliche Zeit in meinem Leben hab ich gearbeitet. Zuerst um mir eine akademische Ausbildung leisten zu können und später das KVB-Bahnticket, um zur Arbeit zu kommen. Perpetuum mobile. Aber jetzt ist … Die Reise weiterlesen